Dienstag, 18. Dezember 2007

034) Eislaterne für den Garten

Photo: Gundula Kerekes, Eislaterne

Heute gibt es einen schönen Tipp für den Garten oder die Terasse! Steht draußen vielleicht noch ein Eimer Regenwasser vergessen rum? So ein wenig schon angefroren! Dann könnt Ihr Euch eine schöne Eislaterne machen:
Vorsichtig das Eis als ganzes Stück aus dem Eimer nehmen. Das Wasser auslaufen lassen, falls es noch drin ist. Anfangs ist der Boden noch nicht gefroren, so daß das Wasser automatisch ausläuft. Nun die Eishülle an den gewünschten Platz stellen und am Abend Kerzen drin brennen lassen - das ist garantiert schöner als jede Lichterkette :-)

Und wer keinen vergessenen Eimer draußen hat, kann bei Frost jederzeit einen raus stellen. Je nach Wetter ist das Eis nach 1 bis 3 Nächten dick genug. Achtung: der Eimer darf natürlich nicht durchfrieren. Ist das Eis jedoch zu dünn, dann ist die Lampe bei Tauwetter ruckzuck weggeschmolzen.

Geschenkidee:
Solch eine Eislaterne ist auch ein schönes Geschenk für eine abendliche Party. Bei Frostwetter kann sie gleich am Eingang im Garten aufgestellt werden.

Viel Spaß und noch schöne Vorweihnachtstage.

Kommentare:

Hallo!
Danke, daß Du die Natur aktiv mitschützt!