Freitag, 22. August 2008

220) Gentechnikfrei einkleiden

Das wird immer schwieriger... Warum? Nun - Genmanipulierte Baumwolle kommt zunehmend in die Läden, ohne dass wir davon wissen. So berichtet jedenfalls der NABU Artikel : Gentechnik auf unserer Haut Ist Gentechnik unverzichtbar für den Baumwollanbau? Nun wundern sich gewiss einige, dass die Gentechnik auch hier ist... Oh ja, auch bei Baumwolle werden immer mehr gentechnisch veraenderte Pflanzen verwendet. Mehr dazu z.B. im Film “Monsanto, mit Gift und Genen" (http://genfood.wordpress.com/2008/05/30/video-monsanto-mit-gift-und-genen-2/), bei 1 Stunde 15 Minuten. Wer Kleidung aus Gentechnikfreier Baumwolle möchte, muss also wohl erstmal auf Ökokleidung zurückgreifen. Wer Lieferanten weiss, kann sie bitte als Kommentar nennen. Denn das scheint nicht ganz so einfach zu sein, wie eine spannende Diskussion bei utopia.de zeigt: Otto & Co: zwischen Schein und Sein? Hier geht es nicht nur um OTTO... Übrigens: Auch Baumwolle, erst recht ökologische Baumwolle, ist ein begrenztes Gut! Es wird Zeit, won der Gewohnheit Abschied zu nehmen, staendig neues nach der aktuellen Mode zu kaufen! über die Masche "Mode" wird so viel schlechte Qualitaet verkauft, dass es komisch ist, das wir uns Jahr für Jahr darauf einlassen. Gut verarbeitete Kleidung hält problemlos mehrere Jahre! Sie kostet nur auf den ersten Blick mehr - umgerechnet ist sie deutlich günstiger! Individualitaet anstatt Mode - designed Eure Sachen selber. Kauft etwas gut verarbeitetes und gestaltet es selber so um, dass es Euch Spass macht. Dann ist Eure Kleidung auch nach einer Saison noch "in" - und Mode "out" ;-)

Früher in der Schule haben wir die Sachen dann sogar zum Teil getauscht. Das hat Spass gemacht und war toll.

Denn 2mal im Jahr neue Klamotten, das kann nicht für alle nachhaltig geschehen! Wenn das gleich unsere Kinder schon lernen, dann werden sie es spaeter leichter haben, nachhaltig zu leben! Allerdings: Wir müssen es ihnen vorleben! Etwas Neues ist etwas besonderes - und schon sind wir bei dem Thema Second Hand - hier gibt es viele tolle Sachen, die keine neuen Ressourcen verbraucht haben...

Ausserdem können Flicken Sachen erst interessant machen - etwas Kreativitaet und schon ist der Alltag, das Gewöhnliche fort - Naehkurse gibt es z.B. bei der VHS oder kirchlich organisierten Bildungswerken ;-)

Geschenkidee:
Schenkt doch einfach mal einen Gutschein für Kleidung aus ökologischer Baumwolle, oder für einen Second Hand Shop...

Macht alle Mit!

Noch immer Naturtipps ohne Bilder und mit "ae" und "ss" - aber nach dem Urlaub gibt es sie wieder "richtig" :-)

Kommentare:

  1. Hallo Gundula,
    ich hatte schon eine Seite mit Ökoprodukten, speziell Bezugsquellen für Ökokleidung ( kolibriethos.de/Ethos/Oekoprodukte/ ). Das Thema GenBaumwolle hatte ich bisher aber noch nicht im Blick. Vielen Dank für den Hinweis.
    Hans

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hans,
    mich hat es auch überrascht - aber ich fürchte, daß wir noch auf ganz andere Dinge stoßen werden, nicht mur bei der Baumwolle. Nachhaltig Leben funktioniert wirklich nur mit sehr bewußtem Mitdenken...
    Woher kommt z.B. die Baumwolle für die ganzen Hygieneartikel? Auch ein interessanter Bereich.

    AntwortenLöschen

Hallo!
Danke, daß Du die Natur aktiv mitschützt!