Donnerstag, 26. Juni 2008

194) Das Ergebnis des Projektes Weidenhütte

Bilder: www.naturtipps.de
Die Hütte steht bereit als Raumschiff und co.

Bild: www.das-wilde-gartenblog.de
Das Blog Projekt "Gartengestaltung" läuft noch bis 30. Juni

Das wilde Gartenblog hat mich im Rahmen seines Blogprojektes Gartengestaltung darauf aufmerksam gemacht, daß die Berichterstattung über die Weidenhütte noch nicht abgeschlossen ist...



Na jetzt aber:
Die Hütte ist natürlich längst beendet. Sie hat mittlerweile ihre grüne Farbe in ein schönes braun verändert. Die ehemals grünen Weidenzweige sind wie geplant getrocknet und nicht ausgetrieben.
Die Kinder nutzen sie momentan nicht allzuviel. Aber das ist nicht weiter verwunderlich, da wir viel unterwegs sind. Wenn dann mal Gartenspielzeit ist, locken Schaukel, Sandkasten, Asseln und Blumen doch mehr. Nichts desto trotz steht sie parat und durfte auch schon Rakete, Raumschiff und Piratenschiff sein... Auch wurde der Tisch bereits mit Kreide in ein kurzzeitiges Kunstwerk umgewandelt.

Ansonsten erobert die Natur den Raum zurück. Eine Jungamsel hat sie zwischendurch als Platz zur Fütterung auserkoren, im Eingang wächst ein Farn und drinnen gedeiht eine junge Hainbuche. Der Boden ist weich mit Nadeln der Zeder überstreut... Dornröschen wartet nur darauf, geweckt zu werden :-)

Nach dem Bau der Weidenhütte waren noch einige, vor allem kürzere Zweige übrig und fanden weitere Verwendung an anderen Gartenplätzen:

So nutzte ich einige zum Anbinden der Osterglocken im Frühling. Die Osterglocken sind bereits verblüht - die Zweige sind ausgetrieben und wachsen grün vor sich hin.


Andere habe ich als Kaninchenschutz erfolgreich in unser Gartentor vom Schrebergarten eingeflochten - es sieht schön aus und ist effektiv.


Und dann waren da noch die Erbsen, die dringend Stützen brauchten - auch das erledigen die mittlerweile getrockneten Zweige erfolgreich. Und was jetzt noch übrig ist, nehmen die Kinder gerne zum Spielen...

So - Naturtipps macht 5 Tage Pause für das weltweit geplante Waldsaatprojekt.
Bis dahin könnt Ihr ja nocheinmal nachlesen, was bisher mit der Hütte gewesen ist und was noch alles aus den Weidenzweigen entstand:
084) Weidenhütte - ein Projekt in unserem Garten
097) Weidenhütte wächst weiter

Und schaut Euch schon mal nach Kopfweiden um, die Ihr den kommenden Winter schneiden und nutzen könnt und dürft. Denn Kopfweidenpflege ist nicht nur aktiver Umweltschutz sondern auch eine praktische Sache. Mit den Weidenzweigen kann soooooo vieeeel gemacht werden!

Macht alle Mit!

Kommentare:

  1. Dieser Beitrag hat einen der beiden ZWEITEN PREISE im Blogprojekt Gartengestaltung gewonnen - wir gratulieren!

    Bitte teile uns Deine ANSCHRIFT mit, damit wir den Preis zusenden können.

    Danke für deine Teilnahme und
    herzlichen Gruß

    Claudia u. Matthias

    das-wilde-Gartenblog.de

    AntwortenLöschen
  2. Freude!
    Danke für den Preis, als Bücherratte warte ich nun gespannt auf die Post :-)

    Und ich wünsche noch viel Erfolg mit Eurem tollen Blog!

    AntwortenLöschen
  3. schöne weidenhütte!
    ich habe eine weidenbühne gebaut,hat spaß gemacht, man findet sie auf meinem blog.
    gruß hukwa

    AntwortenLöschen

Hallo!
Danke, daß Du die Natur aktiv mitschützt!