Sonntag, 27. September 2009

319) stART09 Konferenz: Kultur im Web 2.0



Kultur und web 2.0 - und das bei Naturtipps?
Ja!

Ich hatte das große Glück, an der stART09-Konferenz in der Mercatorhalle in Duisburg teilnehmen zu können. Sie hat mir manche Inspiration gegeben für Aktivierungs-/ Darstellungsmöglichkeiten des Tier-/ Natur- und Umweltschutzes im Rahmen des Web 2.0. Denn vieles, was für den Kulturbereich interessant ist, ist auch auf den Umweltbereich übertragbar. Außerdem hat die Konferenz auch reichlich Basisinformationen gegeben. Hier wurden nicht nur die Anfänge, das Jetzt und die Zukunft des Internets vorgestellt. Hier gab es auch Einblicke in die Möglichkeiten, wie Web 2.0 möglichst optimal genutzt werden kann zur Verbreitung von Information an Interessierte und für die Erschließung neuer "Leserschaften/ Interessierter". Und genau das ist doch auch im Umweltbereich wichtig: eine möglichst optimale und effektive Vernetzung um Informationen interessant aufgemacht schnell weitergeben zu können und auffindbar zu machen.

Interessant dabei eben auch die Frage, wie es zu schaffen ist, daß Informationen sich "alleine" weiterverbreiten, also so attraktiv sind, daß sie von den Lesern selbständig weitergegeben werden. Denn dann wird es richtig effektiv - für die einen finanziell, für den Umweltbereich zum "Ergrünen" :-) Schön nähergebracht vom Medienfuturisten Gerd Leonhard in seinem Vortrag Kultur 2.0: "Die Zukunft der Kulturwirtschaft in einer vernetzten Welt" (Interview auf der stArt09)

Über all die anderen guten Vorträge (immerhin waren es knapp 50 Referenten...) schreib ich hier nicht weiter, sondern überlasse es Euch, die für Euch interessanten Themen zu finden... Das Programm kann als pdf runtergeladen werden, die Sprecher werden alle online vorgestellt.

Nun, es ist immer gut, auch mal über den Tellerrand zu schauen. Bei dieser Konferenz für die Kultur ist es ganz einfach, denn die Vorträge werden in nächster Zeit alle als Videoaufzeichnungen online gestellt auf http://www.startconference.org/, auch die Präsentationen werden zum Teil online verfügbar sein (einiges gibt es dort bereits). Schaut Euch das Programm an und dann besucht sie doch einfach mal "nachträglich" online - es lohnt sich ebenso wie die Web 2.0 Arbeit für den Tier-/ Natur- und Umweltschutz. Nutzen wir diese technischen Onlinemöglichkeiten doch auch möglichst optimal für eine lebenswerte Zukunft :-)

Es gibt übrigens auch einen "stART.09 NewsRoom - Nachrichten, Blogs, Twitter, Fotos und Videos auf einen Blick" und ein stART09 Widget
. Und getwittert wird auch: @stARTconference und #start09.
Schön wäre solch eine Konferenz auch für den Umweltbereich! Das wär klasse - ungefähr nach dem Motto: effektive 2.0 Webarbeit für ein nachhaltigeres Leben ;-)
...von der Kultur zur Natur
Und ansonsten gibt es im kommenden Jahr nach dieser gelungenen Premiere dann die stART10 - ich freu mich schon!

Schade, daß meine private Freizeit so knapp ist, sonst würde ich gerne mehr online für eine nachhaltigere Zukunft aktiv werden - oder hat zufällig jemand einen Onlinejob in dieser Richtung für mich :-)

---------------------------------

Da haben sich bei mir doch gerade beim Twittern 4. Fazits zur #stART09 gebildet:
- Nachhaltiges #stART09 Fazit: Umweltschützer, kommt ins Web 2.0 und vernetzt Euch :-)
- 2. nachhaltiges Fazit #stART09 Mit Phantasie nachhaltige Themen interessant verpacken für jeden - damit sie sich selber im Web verbreiten...
- mein 3. nachhhaltiges Fazit #stART09 mit wenig Geld können über gute Ideen wichtige Informationen schnell/ breit im Web verbreitet werden
- u. mein 4. Fazit #stART09 Ich möchte mich noch weiter in die Web 2.0 Möglichkeiten einarbeiten... - aber nu, Winterabende sind ja lang ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hallo!
Danke, daß Du die Natur aktiv mitschützt!