Freitag, 27. Februar 2009

298) Ideen aktiv umsetzen: Schülerpower für Windkraft

Bei dem Thema "Nachhaltigkeit" sind nicht nur die Politiker und die Wirtschaft gefragt. Die Naturtipps zeigen ja immer wieder Ideen und Möglichkeiten auf, was jeder einzelne im Alltag machen kann für ein nachhaltigeres Leben.

Der 17jährige Schüler Nico Schreitling hat sich jetzt hinaus ein großes Ziel gesetzt für seinen Beitrag für eine lebenswertere Welt: er spart auf eine Windkraftanlage.

Keine kleine für den Garten - nein, eine richtig große im Wert von 1,4 Millionen Euro. Wie ein Schüler das schaffen kann? Das weiß er noch nicht so genau - aber er hat die Baugenehmigung dazu erkämpft, er hat die Kontakte dazu geknüpft und er hat das ganze soweit konkretisiert, daß die Windräder (ja, es sind mittlerweile 2!) auf alle Fälle diesen Sommer gebaut werden - mal schauen, ob eins davon dann seins ist :-)

Ober er seinen Willen durchsetzen kann bis zum Ende?
17-Jähriger Schüler will eigene Windkraftanlage

Ich wünsche es ihm!

Mehr Information gibt es auf der dazu erstellten Webseite. Dort bietet er auch eine Uhr an zum wertsteigernden Tausch, damit er seinem persönlichen Ziel näherkommt: www.meinemuehle.de

Also, resignieren ist leicht - aber motiviert anfangen: das hilft weiter!

Wer eine Idee hat, die das Leben nachhaltiger gestaltet könnte: redet darüber, entwickelt sie weiter, sucht Euch Mitstreiter - fangt an.

Hier noch ein Energie-Projekt, wo angefangen wurde und noch Mitstreiter gesucht werden: Mitstreiter für Solar-Genossenschaft gesucht

Werdet aktiv - setzt Eure Ideen zu einem nachhaltigeren Leben um!
Macht alle Mit!

Und wer aktiv ist - stellt Euer Projekt bei Naturtipps im Rahmen der Naturtipps-Aktion "Aktive Hände" vor - dafür gehört Euch dann ein eigener Post hier - und wenn es weitergeht auch mehr :-)

So kamen auch die Naturtipps online, durch das aktive Umsetzen einer Idee - allerdings ohne Mitstreiter :-)

Kommentare:

  1. Gute Sache das! Behaupte ich jedenfalls mal. Es gibt viel zu wenige junge Leute, die sich in dieser intensiven Art mit dem Thema Nachhaltigkeit befassen und das ist schade. Offenbar ist es wesentlich "cooler", sich in diem Alter um Markenkamotten, die richtige Zifgarettenmarke und um´s allwochenendliche Komasa8ufen zu kümmern. Da heben solche Vorbilder doch deutlich aus der Masse der Mainstream-Kid ab!
    Wenn man bedenkt, dass es immer mehr Kritiker von Windkraftanlagn gibt, die diese Teile als keineswegs CO2-sparend ansehen und sich auch noch durch die sich drehenden Rotorblätter gestört fühlen (aus welcher politischen Ecke diese Leute kommen, will ich jetzt nicht extra erwähnen), braucht man sich nicht zu wundern, wenn diese umweltschonende Art der Energieerzeugung in Misskredit gerät. Dagegen soll sich jeder gut und sicher fühlen, dem man ein Atomkraftwerk vor die "Hütte" stellt, oder dem man ein atomares Endlager unter den nächsten Berg baut, damit die "umgeliebten Klimaschützer" von der sozial eingestellten und nur um´s Gemeinwohl besorgten Atomindustrie weiter ihre einträglichen Geschäfte betreiben können!

    Liebe Grüße sendet Thialfi

    AntwortenLöschen
  2. Hier noch ein Link zum Thema Windenergie und Windräder http://www.fuereinebesserewelt.info/windrader-nerven-total-oder/

    Gruß von Thialfi

    AntwortenLöschen

Hallo!
Danke, daß Du die Natur aktiv mitschützt!